B├Âser Bub ­čś│

20. August 2021 0 Von Bella Sockenmonster

Nur weil der Zweibeinige bei unseren abendlichen Spazierg├Ąngen am Inn dabei ist, d├╝rfen wir ohne Leine laufen. Zu meinem Leidwesen wird sich das vorerst wohl erledigt haben. Mitgehangen, mitgefangen. Das kenne ich inzwischen nur zu gut. Wem ich das wohl wieder einmal zu verdanken habe?

Wir waren schon wieder auf dem R├╝ckweg zum Auto, als das B├╝rschchen pl├Âtzlich die Ohren spitzte und wie von der Tarantel gestochen davon raste. Erlernte R├╝ckrufkommandos? Fehlanzeige! Ist sein Jagdtrieb erst einmal geweckt, h├Ârt und sieht der nix mehr┬á ­čśĆ

Sein Ziel war ein nicht eingez├Ąunter Bauernhof. Trotzdem Privatgel├Ąnde. Ob es der Geruch der kleinen K├Ątzchen, H├Ąschen oder H├╝hner war, wird auf ewig sein Geheimnis bleiben. Schon nach sehr kurzer Zeit ward er nicht mehr gesehen und wir mussten uns wohl oder ├╝bel auf die Suche machen.

Als er wieder gesichtet wurde, hatte er sich bereits so weit entfernt, dass ich zusammen mit dem Menschen das Auto holen musste. Die Zweibeinige sprintete hinterher. Nach gef├╝hlt ewiger Verfolgungsjagd konnte sie den Ausrei├čer endlich erwischen und zum Cabrio zur├╝cktragen.

O-Ton der Menschin, die fix und fertig und total au├čer Atem war: ÔÇ×Verdammt noch mal, ein ehemaliger Stra├čenhund kommt mir nicht mehr ins Haus. Das ganze Geld f├╝r Hundetrainer ÔÇŽ f├╝r die Katz. Bevor der mir auch noch den letzten Nerv raubt, muss er ins Tierheim zur├╝ck. BastaÔÇť.┬áAu weia, diese Worte aus ihrem Mund? Entgegen ihrer Prinzipien? So stinksauer habe ich sie schon sehr lange nicht mehr erlebt┬á ­čś│

Zu Hause angekommen verzog sich der Kleine ohne Umwege in sein Eck und wurde die n├Ąchsten Stunden nicht mehr gesehen. Der wusste sehr genau, was er angestellt hatte. W├Ąre ich an seiner Stelle, w├╝rde ich das jetzt lieber nicht weiter ausreizen und mich ganz schnell am Riemen rei├čen. Zumindest bis der gr├Â├čte Zorn verraucht ist. Das dauert ja meistens sowieso nicht wirklich lange. Ich spreche da aus eigener Erfahrung┬á ­čśë

1