Herzlich willkommen online sehen

Christls und Bellas NEWSLETTER

Juli 2021

Servus, Grüezi und Hallo  🤗

 

freundliche und konstruktive Kritik ist immer willkommen und auch wichtig, um an mir arbeiten und mich kontinuierlich verbessern zu können. Vielen Dank, lieber Jörg, für Dein Kompliment bezüglich des Aufbaus meines Newsletters und den freundlichen Hinweis, dass er "etwas" zu lang ausfällt. Ich bin zu 100 % Deiner Meinung. Schon meine Deutschlehrerin monierte, dass ich doch bitte nicht so ausladend schreiben und schneller zum Punkt kommen soll. Wenn ich über Dinge schreibe oder spreche, die mir am Herzen liegen, neige ich in der Tat zu ausladenden Dialogen. Ich gelobe Besserung  🙃

 

Bei Gerd Seis und Beate Geng, die mir bei der Umsetzung meiner Ideen immer zuverlässig und höchst professionell mit Rat und Tat zur Seite stehen, möchte ich mich sehr herzlich bedanken  👍

 

Gerd hat sein Geschäft bei der HypoVereinsbank von der Pike auf gelernt und sich vor vielen Jahren selbstständig gemacht. Durch seine außergewöhnlichen Ideen und maßgeschneiderten Lösungen konnte er viele namhafte Firmen überzeugen und arbeitete für BMW, Hilti und Aigner, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Ob Messebau, Marketing, Design, Buchcover oder auch Werbung, Gerd Seis ist definitiv euer Mann. Kontakt: gs@ww-muc.de.

 

Beate habe ich über Facebook kennen und schätzen gelernt. Für jedes meiner bisher veröffentlichten Bücher erstellte sie aussagekräftige Buchtrailer sowie ausgefallene Werbebanner. Dass diese besonders sind und ins Auge fallen, weiß ich durch diverse begeisterte Rückmeldungen meiner Leser. An Beate kommt niemand vorbei, der auf der Suche nach einem Profi rund ums Buch ist. Kontakt über www.buecherkarussell.de.

 

Last but noch least ein besonderes Dankeschön an Ida Lösch und das Team vom InnHügelLand Magazin für den tollen Artikel in der Ausgabe 38, Sommer 2021, auf den ich bereits mehrfach begeistert angesprochen wurde  🤗

 

Bella und ich freuen uns über die Weiterleitung unseres Newsletters an alle Tier- und Bücherfreunde. Vorausgesetzt er hat euch gefallen ... logo  😉

 

Passt auf euch auf und bleibt gesund  🍀

Bellas Blog 

The heat is on 🌞
Sieht fast so aus, als ob die Liebhaber extremer Hitze im August voll auf ihre Kosten kommen werden. Wir Friedls […]
Weiterlesen ...
😍😍😍
Ist das der Hammer oder ist das der Hammer? Da müssen wir auf jeden Fall mal hin. So ein tolles […]
Weiterlesen ...
1. Schultag 😏
Diese Woche war es (endlich) so weit. Für unser Bürschchen begann der Ernst des Lebens. Die nächsten 8 Wochen ist […]
Weiterlesen ...
Dicke 1 😭
Als unser Bürschchen den zweiten Tag bei uns war, versuchte er doch tatsächlich sofort das Zepter an sich zu reißen […]
Weiterlesen ...
Große Klappe 😲
Große Klappe … nix dahinter. So sagt ihr Menschen doch. Aber mal ehrlich: Wer weiß das schon sicher? Auf diese […]
Weiterlesen ...
Tanti Auguri Italia ⚽️
Das muss gestern ein Hammer Endspiel gewesen sein. Es hat durchaus seine Vorteile, wenn man nicht mehr gut hören kann. […]
Weiterlesen ...
Nie wieder Tierheim 🤗
Seit Burschis Einzug sind nun schon 4 Monate ins Land gegangen  🤗 Unser Süßer hat sich super eingelebt, fühlt sich […]
Weiterlesen ...
Kein Kommentar 🙄
Hierzu sage ich jetzt besser mal nix. Im Gegensatz zu anderen stelle ICH in der Öffentlichkeit niemanden bloß. Na ja, […]
Weiterlesen ...
Raubtierfütterung 🤗
Do schaug amoi her  ►  https://youtu.be/foI1hhzydRQ Genießen? Hä? Wos issn des jetz wida? Hier geht´s ums nackte Überleben. So iss […]
Weiterlesen ...

Tierschutz

😟 Liebes Herrchen 😟 Liebes Frauchen 😟


das war wirklich schön am Badesee. Es tat gut, den ganzen Tag an der frischen Luft zu sein. Die Sonne hat geschienen, es war warm und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit euch und meinen Freunden zu spielen und zu toben. Schade, dass wir nicht länger geblieben sind.

Als wir wieder nach Hause fahren wollten, bin ich wie immer in den Kofferraum gesprungen, ihr habt mich abgeleint und noch mal geknuddelt und gestreichelt, bevor ihr behutsam die Kofferraumklappe geschlossen habt. Das war das letzte Mal, dass ich eure Streicheleinheit genießen konnte.

Auf dem Weg nach Hause wolltet ihr noch schnell etwas einkaufen. Ich weiß, dass ich nicht mit in diese Supermärkte darf und deswegen habt ihr gesagt, dass ich im Auto warten soll. Ihr habt mir versprochen, dass ihr euch beeilt und bald wieder da seid. Weil das Auto in der Sonne stand, habt ihr zwei Fenster einen Spalt breit aufgelassen. Ich habe gesehen, wie ihr in den Supermarkt gegangen seid und während ich euch mit meinen treuen großen Augen hinterhergeschaut habe, bemerkte ich, dass es immer wärmer im Auto wurde.

Innerhalb von fünf Minuten haben die Temperaturen im Auto 38 Grad erreicht. Ich weiß, ihr habt es gut gemeint, das Fenster offen zu lassen, doch es ging kein einziges Lüftchen im Auto und es wurde immer wärmer. Das wurde mir immer unangenehmer und ich schaute sehnsüchtig auf den Eingang des Supermarktes, in den ihr eben reingegangen seid. "Vielleicht kommt ihr jeden Moment wieder und könnt mich aus der Falle befreien", dachte ich mir.

Nach zehn Minuten waren es schon 41 Grad im Auto und ich hechelte mir die Seele aus dem Leib, um die Hitze irgendwie auszugleichen. Ihr Menschen schwitzt, wenn euch warm ist. So kühlt sich euer Körper und so kann dieser auch viel höhere Temperaturen aushalten. Ich konnte das nicht, denn ich bin ein Hund. Unter meinem Fell wurde es unerträglich heiß und mir wurde schwindelig. Ich konnte nicht länger auf den Eingang des Supermarktes gucken und hoffen, dass ihr jeden Moment durch die Tür kommt. Ich musste mich hinlegen, weil ich nicht mehr stehen oder sitzen konnte.

Nach 25 Minuten haben die Temperaturen knapp 50 Grad erreicht. Ich war so verzweifelt! Wo seid ihr gewesen? Was hat so lange gedauert? Wenn ich doch die Kraft gehabt hätte, zu bellen oder zu jaulen, vielleicht hätte mich irgendjemand gehört und aus der Falle befreien können. Aber es ging nicht mehr.

Ich lag in eurem Kofferraum und meine Augen wurden immer schwerer. Ich habe schon vor einigen Minuten einen schweren Hitzschlag erlitten. Mir ging die schöne Zeit und die tollen Momente mit euch durch den Kopf. Ich wusste, dass ich nicht mehr aufwache, wenn ich jetzt einschlafe. Ich hoffe, ihr werdet mich vermissen und an mich denken.

Wenn ihr jemals wieder einen Hund bekommt, lasst diesen bitte niemals alleine im Auto zurück. Ich weiß, ich war nicht der erste und der letzte Hund, dem das passiert ist - deswegen warnt bitte andere Hundehalter und erzählt ihnen meine Geschichte.

Danke! Ich gehe jetzt über die Regenbogenbrücke und hoffe, euch eines Tages wieder zu sehen. Ich werde auf euch zu stürmen, mich freuen und euch abschlecken. Bis es aber so weit ist, müsst ihr mit dem Schmerz leben.

Bis bald ... euer euch ewig treu ergebener Hund und bester Freund.

Leseprobe

BELLA das kleine Sockenmonster

Mit dem Mäusegraben ist das so eine Sache. Mein Mensch spornt mich immer an, indem er ruft „Bella, wo ist die Maus?“. Die Menschin dagegen sagt: „Bella, lass die Mäuslein in Ruhe“. Ja was jetzt? Da soll sich noch einer auskennen und wissen, was richtig ist.

 

Ich ignoriere das einfach und buddle, was das Zeug hält. Meistens schlüpfen die Mäuse sowieso unter mir durch und nehmen schleunigst ihre kleinen Beinchen in die Hand, um schnell von mir wegzukommen. Die Zweibeiner lachen sich immer fast kaputt, weil ich das nicht merke und fleißig weiter grabe. Egal, ich habe trotzdem meinen Spaß dabei.

 

Wenn ich dann einmal das Glück habe und eine kleine Maus schnappe, dann veranstaltet meine Menschin einen wahnsinnigen Zirkus. Die Maus quiekt und die Menschin schreit so laut, dass ich vor lauter Schreck mein Mäulchen öffne und die kleine Graue flüchten kann. Mist, so ein Mäusebraten würde mir wirklich sehr leckerschmecken.

Erkenntnis des Monats  ❤️

Das NUR ist hier ja wohl mehr als fehl am Platz!

Christl Friedl
christlfriedl@aol.com
(C) Christlfriedl.com 2021
Newsletter abmelden    |    online sehen